Die Premiere ist vollbracht. Sichern Sie sich noch Plätze für die anderen Aufführungen.

  • 2019_01
  • 2019_02
  • 2019_03
  • 2019_04
  • 2019_05
  • 2019_06
  • 2019_07
  • 2019_08
  • 2019_09
  • 2019_10
  • 2019_11
  • 2019_12
  • 2019_13
  • 2019_14
  • 2019_15

Simple Image Gallery Extended

 

Die Theatersaison 2018 hat am Samstag bei bestem Wetter begonnen.
Endlich durfte das Stück, welches in den letzten Monaten in dunklen Kämmerchen geprobt wurde, dem Scheinwerferlicht auf der Bühne ausgesetzt werden. Die Besucher waren begeistert von den Leistungen der Schauspieler und dem spritzigen Stück.

  • 2018_P_01
  • 2018_P_02
  • 2018_P_03
  • 2018_P_04
  • 2018_P_05
  • 2018_P_06
  • 2018_P_07
  • 2018_P_08
  • 2018_P_09
  • 2018_P_10
  • 2018_P_11
  • 2018_P_12

Simple Image Gallery Extended

Pünktlich zur Premiere haben sich die Wolken verzogen.
Das komplette Team der Freilichtspiele freut sich auf Ihren Besuch.

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://freilichtspiele-muehlhausen.de/images/bilder16/Auf

Ich weiß von nichts
Komödie in zwei Akten von Dani von Wattenwyl
Regie und Bearbeitung: Wolfgang Ruff

Leo Lustenberger wurde von der Anwaltsvereinigung zum Anwalt des Jahres gewählt. Die Laudatio hielt der Justizminister. Diese Auszeichnung hat Leo ausgiebig mit seinem besten Freund Valentin gefeiert. Am nächsten Morgen wachen die beiden Männer nach einer durchzechten Nacht verkatert in Leos Wohnzimmer auf, und wissen mehr schlecht als recht was in der vergangenen Nacht alles geschah. Sie sind nicht allein, der Justizminister hat ebenfalls bei Leo übernachtet. Nach und nach stellt sich heraus, dass die drei Herren in der Nacht wohl kräftig auf den Putz gehauen haben. Der Justizminister wünscht sich von den beiden, einen Tag in Ruhe, ohne Frau und Bodyguards und ohne Verpflichtungen. Er möchte bei Leo im Haus ausspannen. Doch plötzlich steht ein Hauptkommissar vor der Türe, der die Entführung des Justizministers aufklären will. Als dann Leos Ehefrau Lilly früher als geplant von einer Reise nach Hause kommt, eine „leichte Dame“ vor der Tür steht, die bezahlt werden möchte, und der Justizminister in verschiedenen Verkleidungen durchs Haus läuft, ist das Chaos perfekt und Leos Einfallsreichtum gefragter denn je.

Liebe Freunde und Besucher der Freilichtspiele Mühlhausen,

mit großem Bedauern müssen wir alle geplanten Aufführungen der Theatersaison 2015 absagen. Kurz vor Fertigstellung der Inszenierung unseres Stückes „Der verkaufte Großvater“, ist einer unserer Hauptdarsteller unerwartet schwer erkrankt. Wir wünschen ihm baldige Genesung und alles Gute. In der verbleibenden Zeit bis zur Premiere und bei 300 Einsätzen im Stück ist es uns leider nicht möglich, die Rolle um- bzw. neu zu besetzen.

Die im Kartenvorverkauf bereits erhaltenen Eintrittsgelder werden von uns bis ca. Ende des Monats erstattet. Sollten hierzu Fragen auftreten, dürfen Sie gerne die unten aufgeführten Kontaktadressen und Telefonnummern (Anrufbeantworter) nutzen.

Unser Verein bleibt aber nicht untätig. Die Freilichtspiele Mühlhausen planen im Monat November 2015 und Januar 2016 im kleinen Rahmen in der Vereinsgaststätte am Spielort „schwäbische Abende“ mit Einaktern, Sketchen, schwäbischen Geschichten… zu veranstalten. Von ällem ebbas…Sie dürfen gespannt sein, wir werden Sie rechtzeitig benachrichtigen.

Vom 25.09. bis 27.09.2015 veranstaltet die Vereinigung der Stuttgarter Mundarttheater e.V. ihre ersten schwäbischen Mundarttage in Stuttgart Münster. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem beigelegten Flyer oder unter www.stuttgart-vsm.de

Unser Theaterstück „Der verkaufte Großvater“ kommt im Sommer 2016 zur Aufführung. Diese turbulente, schlitzohrige Komödie dürfen wir Ihnen einfach nicht vorenthalten. Freuen Sie sich mit uns auf dieses Vergnügen.

Es grüßen Sie ganz herzlich

Ihre Freilichtspiele Mühlhausen.